Wissen was das Herz fühlt

Erfolgreiche Unternehmensfühhrung


Wie manche vielleicht schon wissen komme ich unter anderem aus der Marketing-Szene. Schon eine Interessante Mischung traditionelles Marketing und Spiritualität, aber wie sage ich immer so schön?

 

Eigentlich ist Alles und Jeder spirituell.

 

Man könnte es auch das zukünftige Marketing nennen. Ich nenne es aber lieber spirituelles Marketing. Marketing ist Quasi so etwas wie die denke und treibende Kraft der Unternehmensführung. In diesem Zusammenhang wird auch von Absatz- und Werbewirtschaft gesprochen. Erst werden durch Umfragen und anderen Analysen die Bedürfnisse der Kunden analysiert, dann wird das Produkt darauf abgestimmt und je nach Absatz wird viel oder wenig Werbung gestreut. Auch wenn schon einige Konzerne in Sache Marketing umdenken, wird allgemein noch zu den traditionellen Marketing-Tricks gegriffen. Trotzdem können Elemente davon auch im spirituellen Marketing wieder zu finden, denn die Produktanalyse oder viel mehr die Bedürfnisse der Kundschaft ist beiden Formen des Marketings ziemlich ähnlich. Aber was genau ist spirituelles Marketing? Und wann wende ich welche Marketing-Form an?

 

Ich beantworte die zweite Frage mal zuerst. Genauso wie beim spirituellen Geschäft richtet sich die Art und Weiße des Marketings nach den Kunden. Traditionelles Marketing ist zum größten Teil Verstandesbasiert, wobei auch Aspekte des Unterbewusstseins und dessen Emotionen eine Rolle spielen. Aber Vorsicht … Emotionen sind keine Gefühle, sondern bauen lediglich auf alte Gefühle auf, die wir zum Beispiel in der prä-rationalen Phase, sprich als Säugling oder sogar schon in Mutters Bauch gemacht haben. Wenn wir es schön gemütlich haben, vielleicht mollig warm oder es riecht nach frischgebackenem oder oder oder, öffnen wir uns leichter und geben uns dem Genuss hin. Dies wird in bekannten Supermärkten gerne ausgenutzt.

 

Ein spirituelles Geschäft mit traditionellem Marketing zu betreiben ist glatter Selbstmord, und da die Allgemeinheit sich eher früher wie später wieder der Natürlichkeit zuwendet, brauchen wohl immer mehr Unternehmen eine spirituell oder der Natürlichkeit zugewendeten Werbung. Wie schon öfters in meinen Texten erwähnt, bringe ich mit „spirituell“ nicht zwingend eine Nische - die Esoterik, die Religion oder die Wissenschaft in Verbindung.

 

Spirituelles Marketing folgt den Gesetzen des Herzens und nicht des Verstandes. Autarkes, ehrliches auftreten, Offenheit und Empathie führen zum Erfolg! J Bei meiner Arbeit konnte ich schon öfter erfolgreich meine Theorie in die Praxis umsetzen. Egal ob im Privaten oder im Geschäftlichen, ich muss an mir arbeiten, um dies im Außen sichtbar zu machen. Arbeite ich mit Klarheit, bin ich mir sicher in welche Richtung die Reise gehen soll und bringe dies mit Herzlichkeit an den Tag, ist der Erfolg nicht weit weg!